4.2142857142857 1 1 1 1 1 1 1 1 1 1

 

dogdancingIn letzter Zeit hört man immer öfters den Begriff "DogDancing", doch was ist DogDancing genau? DogDancing ist eine etwas andere, ziemich kreative Hundesportart, die ihren Ursprung in den USA hat. Die Sportart zeichnet sich dadurch aus, dass es keine Regeln oder Pflichtelemente gibt, auch Hunde mit Handicap sind fähig, dieser Beschäftigung nachzugehen. Die einzige Voraussetzung dafür ist, dass ihr Hund bereits eine gewisse Anzahl an gelernten Tricks mit sich bringt und einen guten Gehorsam hat. Hilfsmittel wie Clicker oder Futter dürfen nicht verwendet werden. Ziel ist es, mit dem Hund zu Musik zu tanzen, und möglichst dynamische und harmonische Bewegungen choreographisch auszuführen. Heutzutage kann Dogdancing sogar auf Wettbewerbsbasis ausgeübt werden. Untenstehend ein paar grundlegende Künstücke, welche beim DogDancing hilfreich sind:

  • Spin (360° Drehung)
  • Rolle (optimalerweise gegen links und rechts)
  • Pfötchen geben (beidseitig)
  • Bei Fuss
  • Männchen

Natürlich gibt es noch etliche weitere Tricks, welche dabei Hilfreich sein können, jedoch hat man mit den oben gelisteten eine gute Basis für einen Einstieg. Doch schaut selbst, hier ein Video welches das Ganze veranschaulicht: